Begutachtung von HSM durch Ministerien und Hochschulprofessoren

Bei der molekularmedizinischen Immuntherapie nach Dr. Hilgers (Hilgers Systems Medicine / HSM®) handelt sich um streng naturwissenschaftliche, überprüfbare Labor-Medizin, deren Wissenschaftlichkeit und Wirtschaftlichkeit durch diverse Gutachten international anerkannter Fachprofessoren der Immunologe und Virologie untermauert wurden. Von Hokuspokus und Handauflegen kann keine Rede sein.

Weitere Informationen zur Wissenschaftlichkeit der HSM® finden Sie im Artikel “Wissenschaftliche Bestätigung der von Dr. Arnold Hilgers et al. bereits ab 1984 gemachten bahnbrechenden Entdeckung und der daraus resultierenden neuen Medizin”.

  1. 13.03.1990: Gutachten von Prof. Dr. G. Krueger im Auftrag der 11. Zivilkammer des Landgerichts Düsseldorf vom 13.03.1990. Resumée: Die von Dr. Hilgers eingeleitete Therapie entspricht dem wissenschaftlichen Kenntnisstand. Vorbegutachter sind offenbar nicht mit dem vorliegenden Krankheitsbild vertraut.
    Originalschreiben als PDF (1,74MB)
  2. 01.02.1994: Gutachten von Prof. Dr. N. Müller-Lantzsch, Direktor der Abteilung Virologie der Universitätskliniken des Saarlandes. Bestätigung der hohen ärztlichen Fachkompetenz der Praxis Dr. Hilgers/Prof. Ihle.
    Originalschreiben als PDF (446 KB)
  3. 19.12.1994 / 22.03.1995: Zwei Schreiben des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen zum Beschluß einer Gutachtenvergabe bezüglich der Behandlungsverfahren von Dr. Hilgers.
    • Das erste Schreiben (19. Dezember 1994) dokumentiert und begründet das offizielle Interesse an der Begutachtung und benennt die Gutachter – v. Baehr, Krueger und Opelz.
    • Das zweite Schreiben (22. März 1995) rügt den Vorstand des Medizinischen Dienstes der Spitzenverbände der Krankenkassen wegen zwischenzeitiger Untätigkeit, dem gefaßten Beschluß zu entsprechen.

    Originalschreiben als PDF (2,15MB)

  4. 18.05.1995: Gutachten von Prof. Dr. Rüdiger v. Baehr: Beantwortung von Fragen zur immunologischen Diagnostik und Therapie der Praxis Dr. Hilgers in Düsseldorf. Auftraggeber: Vorstand der Mannheimer Krankenversicherungs AG.
    Originalschreiben als PDF (849KB)
  5. 18.05.1995: Im November 1994 beschloß das Ministerium für Arbeit, Gesundheit u. Sport der Landesregierung Nordrhein-Westfalen die Auftragsvergabe von Gutachten bezüglich der Behandlungsmethodik von Dr. Hilgers. Nachdem das Ärztesyndikat die Erstellung verhinderte, wurden die Gutachten vom Vorstand der Mannheimer Versicherungs AG bei Prof. Dr. med. Rüdiger Baehr und Prof. Dr. G. Opelz in Auftrag gegeben.Prof. Baehr hielt sich eigens zu diesem Zweck mehrere Tage in Düsseldorf auf, studierte Patientenakten und führte eingehende Befragungen von Dr. Hilgers durch.Beide Gutachten bestätigen unabhängig voneinander die Richtigkeit der von Dr. Hilgers etablierten Schule der molekularen Medizin.
    Originalschreiben als PDF (8.119,5 KB)
  6. 1996 – 2000: Wissenschaftliche Statements unabhängiger Kollegen zur Behandlungsmethode von Dr. Hilgers.
    Originalschreiben als PDF (1,44MB)
  7. 2011: Memorandum “Personalised Medicine” von Prof. Dr. Christian De Bruijn.
    Originalschreiben als PDF (76,5KB)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*