Newsletter #1

Liebe Freunde, liebe Feinde,

wirkliche Fortschritte in Erkenntnis und Handeln setzen drei Dinge voraus: Visionen, Talent und Technologie. Den Biowissenschaften in Deutschland herrscht daran kein Mangel und folglich gehören unsere Universitäten weltweit zu den führenden.

Wechselt man jedoch in den Bereich der angewandten Medizin, zeichnet sich ein absolut konträres Bild ab: außerhalb der Notfallmedizin und Chirurgie (leider auch hier tödliche Krankenhauskeime) herrschen in vielen Bereichen Zustände wie im tiefsten Mittelalter. Aus Dogmen, Hierarchien und Kadavergehorsam resultieren weit und breit meist nur Misserfolge. Chronische Krankheiten werden nicht geheilt, sondern von Fachärzten wie persönlicher Besitzstand verwaltet und als Beute verteidigt. Funktionäre der Staatsmedizin, die das nicht garantieren, verlieren ihre profitablen Posten. Neue Erkenntnisse werden, sofern sie nicht bestimmten Grüppchen zusätzliche Profite bringen, von den verantwortlichen Ärztekammern verboten. Das erfolgreiche biomedizinische Wissen wird rigoros ausgegrenzt.

>> weiterlesen… (zum Originalartikel)

Could Anti-Inflammatory Drugs Block Early Progression of Alzheimer’s?

lerner.ccf.org:

New research points to inflammation within the brain as a critical contributor to neuronal abnormalities leading to Alzheimer’s disease (AD) and suggests that early and prolonged treatment with common nonsteroidal anti-inflammatory drugs (NSAIDs) could block this inflammation before the disease establishes itself.

>> weiterlesen… (zum Originalartikel)

Virus versus Immunsystem – Stirb an einem anderen Tag

scinexx.de:

Jeder Mensch kämpft täglich erfolgreich mit Krankheitserregern, ohne dass er sich der komplexen molekularen Vorgänge dabei bewusst wäre. Wie in einem Hollywood-Streifen geht es rasant zur Sache. Ist das Immunsystem angeschlagen oder trifft es auf starke Gegner, kann eine Infektion binnen weniger Tage außer Kontrolle geraten und lebensbedrohliche Reaktionen hervorrufen.

>> weiterlesen… (zum Originalartikel)

Es geht um Ihr Leben!

info.kopp-verlag.de:

Ein Papier des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages enthüllt: In Zukunft kann nicht jede medizinisch nutzbringende Leistung allen Patienten zur Verfügung gestellt werden­. Es sollen sogar Rangfolgen für Patientengruppen und Therapien erstellt werden.

>> weiterlesen… (zum Originalartikel)

Ein Papier des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages enthüllt: In Zukunft kann nicht jede medizinisch nutzbringende Leistung allen Patienten zur Verfügung gestellt werden­. Es sollen sogar Rangfolgen für Patientengruppen und Therapien erstellt werden.